CARMEN WÜRTH FORUM

Für eine erfolgreiche Strategie.

Ares Line ist weltweit der Ansprechpartner par excellence, wenn es um Stuhlsysteme für Büros, öffentliche und Gemeinschaftsbereiche geht.

Die international stark präsente Marke bietet Produkte an, die allen Anforderungen ihrer Kunden gerecht werden.

Entdecken Sie unser Projekt und erfahren Sie mehr über unseren Erfolgskurs.

 

Standort

Das 11.000 Quadratmeter große Projektareal ist nur wenige Schritte vom Museum Würth und dem Hauptsitz der führenden, weltweit mit vielen Standorten vertretenen Unternehmensgruppe Würth entfernt.

Würth-Gruppe

Projektareal

David Chipperfield Architects Berlin

 

Der Selfmademan

81 Jahre, 3 Kinder und ein Imperium.

Platz 141 auf der Forbes-Liste (2016)

Inhaber der Adolf Würth GmbH & Co. KG, des Familienunternehmens, bei dem er bereits mit 14 Jahren als Lehrling zu arbeiten begann. Im Jahr 1949, als das Unternehmen Würth nur zwei Angestellte hatte.
Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1954 übernahm er die Geschäftsleitung und führte das Unternehmen zu großem Erfolg.

Heute verzeichnet das Unternehmen einen Jahresumsatz von 12,6 Milliarden EUR und beschäftigt 67.000 Angestellte an mehr als 400 Standorten in über 80 Ländern weltweit.

Reinhold Wuerth

Stiftung Würth

Im Jahr 1987 gründete Reinhold Würth gemeinsam mit seiner Frau Carmen die Stiftung Würth, die sich für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung einsetzt.

Reinhold entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Kunst und erwarb 1964 im Alter von 29 Jahren sein erstes Kunstwerk - ein Gemälde von Emil Nolde.

Heute zählt die Kunstsammlung der Familie Würth geschätzt 17.000 Werke,

unter anderem von Edvard Munch, Max Beckmann und Pablo Picasso.

Seit 1999 wird ein Teil dieser Sammlung nicht nur in bedeutenden Museen in Deutschland und der Schweiz, sondern auch direkt in den neun internationalen Niederlassungen der Gruppe ausgestellt.

Die Galerien sind direkt mit den Hauptbüros verbunden, sodass die tägliche Arbeit von der Kunst inspiriert wird.

 
Museo Würth la Rioja

Museo Würth la Rioja

Spain

Musée Würth Erstein

Musée Würth Erstein

France

Kunstforum Würth Turnhout

Kunstforum Würth Turnhout

Belgium

Kulturforum Würth Kolding

Kulturforum Würth Kolding

Denmark

Kunstlocatie Würth's Hertogenbosch

Kunstlocatie Würth's Hertogenbosch

Netherlands

Galleri Würth

Galleri Würth

Norway

Art room Würth

Art room Würth

Austria

Forum Würth Rorschach

Forum Würth Rorschach

Switzerland

Art Forum Würth Capena

Art Forum Würth Capena

Italy

Art Forum Würth Capena

Art Forum Würth Capena

Italy

Art Forum Würth Capena

Art Forum Würth Capena

Italy

Art Forum Würth Capena

Art Forum Würth Capena

Italy

Das Projekt

Der Bau des Carmen Würth Forums begann im Jahr 2011, nachdem das bekannte Architekturbüro David Chipperfield Architects bei der öffentlichen Ausschreibung den Zuschlag erhalten hatte.

Der neue, Carmen Würth gewidmete Bau wird zu ihrem 80. Geburtstag, am 18. Juli 2017 eingeweiht.

Die erfolgversprechende Idee von David Chipperfield und Alexander Schwarz bestand darin, das Gebäude in die umliegende Umgebung mit ihren weiten Wiesen und Feldern harmonisch einzubetten, also das Umfeld zum architektonischen Thema des Projekts werden zu lassen.

Der Vorplatz des Haupteingangs wird von zwei vor Ort gegossenen Zementmauern gerahmt.

Der Eingang führt in das von Tageslicht beleuchtete Foyer, von dem man in den großen Mehrzwecksaal für Veranstaltungen gelangt.

Die untere Etage ist komplett unterirdisch, während sich die obere - mit Glasfronten an allen Seiten - nur wenig über die Fläche des Hügels erhebt, der den Bau aufnimmt.

pianta
sezione
prospetto

Ausschreibung

2006-2007

Architekt

David Chipperfield Architects Berlin

Planer

David Chipperfield, Alexander Schwarz – Partner

Baubeginn 

2011

Fertigstellung 

18/7/2017 (erste Phase)

Überdachte Fläche

10.000 mq

Kapazität

10.000 people

Funktionen

Mehrzwecksaal, Konzertsaal, Galerie, Außenbereich für Open Air-Veranstaltungen

David Chipperfield Architects

David Chipperfield Architects, gegründet 1984 von dem britischen Architekten Sir David Alan Chipperfield betreibt vier Niederlassungen in London, Berlin, Mailand und Shanghai und zählt zu den renommiertesten Architekturbüros der Welt.

Das Atelier kann auf internationaler Ebene ein Portfolio bedeutender Werke vorweisen und wurde im Bereich der Architektur mit namhaften Auszeichnungen geehrt.

 

Der Sessel

Ares Line verfügt über eine unschlagbare Fähigkeit, den Anforderungen und dem Personalisierungsbedarf seiner Kunden gerecht zu werden.

Unsere besondere Stärke ist die koordinierte Planung in enger Zusammenarbeit zwischen unserem technischen Büro und den Planern unserer Kunden.

Hauptphasen

Ausschreibung
25 teilnehmende Unternehmen
15 Kalendertage für die Präsentation des Angebots und der technischen Zeichnungen
Auswahl von 2 Unternehmen
(08/01/16)
15 Kalendertage für die Ausarbeitung und Vorlage der Entwürfe des angebotenen Sessels

(08/16/16)
Ares Line präsentiert 2 Entwürfe
Ares Line erhält den Zuschlag
(12/23/16)

1. Mai 2017: verbindlicher Termin für die Fertigstellung

Konzertsaal

Photo : © Simon Menges

Die Linienführung des Sessels wurde vom Architekturbüro David Chipperfield Architects entworfen, das in der Ausschreibungsphase die teilnehmenden Unternehmen diesbezüglich an präzise Vorgaben gebunden hatte.

Von der ersten Phase an hat das Techniker-Team von Ares Line die Planer bei der Entwicklung des Sessels unterstützt, das Projekt im Detail ausgearbeitet und die Standard-Leitlinien für den Entwurf eines ergonomisch und solide verarbeiteten Sessels aufgestellt.

Dabei hat sich Ares Line einerseits nach den Vorgaben der Planer gerichtet und den gewünschten Prototyp entwickelt, parallel dazu jedoch auch noch einen zweiten Prototyp nach einem Entwurf von Giovanni Baccolini realisiert (erfahrener Designer, der seit vielen Jahren mit Ares Line zusammenarbeitet).

Eigenschaften

1. Holzelemente mit harmonisch fließenden Linien, für deren Realisierung spezielle Pressformen entwickelt wurden
2. Seitenteile mit fugenlosem Charakter
3. Kompakte, solide wirkende Rückenlehnen

Die Trumpf-Karte

Zur Präsentation der Entwürfe hatte Ares Line die Intuition, zwei Prototypen vorzustellen
- einen nach den Vorgaben der Planer und einen nach dem Entwurf des Designers G. Baccolini -

beide konstruiert mit Komponenten von Würth.

Mit einem nicht zu vernachlässigenden Detail: Ein Teil des Prototyps wurde im Schnitt präsentiert, um die Qualität der intern verarbeiteten Materialien zu verdeutlichen.

Prototyp 1

Prototyp 2 - ausgewählt

Oberflächen

Samt in Würth-Rot

Räuchereiche

 

David Chipperfield 

The seat integrates perfectly, becoming an unicum with the room, thanks to the choice of finishes with high aesthetic value.

Contatti

Headquarter

via Brenta 7,

36010 Carrè (VI)

Italy

T +39 0445 31 49 31

F +39 0445 31 49 99

info@aresline.com

Milano

via Gian Galeazzo, 31

20136 Milano (MI)

Italy

T +39 02 58 44 15 56

milano@showroom@aresline.com

Parigi

4, Rue de Berri,

75008 Paris

France

T +33 6 09 24 57 18

paris@aresline.com

Toronto

324, Carlingview Drive

Toronto, ON. M9W 5G5

Canada

T +1 416 679 8421

northamerica@aresline.com

Sao Paulo

Rue Major Basilio, 544

03181-010 Mooca

Sao Paulo - Brazil

T +55 11 260 129 00

info@aresline.com.br

Ares Line © 2017 All Rigths Reserved

Sede Principale: via Brenta 7, 36010 Carrè (VI) Italy

P.IVA 03161590249 - info@aresline.com - Cookie Policy - Privacy

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle